druckenEmailLesezeichen
Sie befinden sich hier: RST > News > 
23.10.2018

RST entwickelt Passagierkabine im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Die Einweihungsfeier erfolgte im DLR-Simulatorzentrum AVES in Braunschweig.

RST hat im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine multifunktionale Passagierkabine für die Verwendung im DLR-Simulatorzentrum AVES (Air Vehicle Simulator) in Braunschweig geliefert. Das Design und die Systemintegration der neuen Passagierkabine erfolgten bei RST in Rostock. Nach Installation und Probezeit wurde die Kabine am Mittwoch, den 17.10.2018, im Rahmen einer feierlichen Einweihung im Simulatorzentrum in den Forschungsbetrieb übernommen.

 

   

Mit dem Ziel, die dynamische Interaktion zwischen Mensch und Luftfahrzeug zu untersuchen, wird AVES bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit zwei hochwertigen Simulationscockpits für die Typen Verkehrsflugzeug und Helikopter betrieben.

Um bei zukünftigen Tests möglichst realistische Umgebungsfaktoren zu erreichen, ist der Aufbau des Simulators dem einer klassischen Flugzeugkabine mit Sitzreihen, Gepäckablagen, Bedienelementen, Anzeigen und Klimatisierung nachempfunden. Wesentliche Ergänzungen zur Grundausstattung sind Komponenten und Systeme, die DLR-Spezialisten gezielte Forschungen im Hinblick auf die Entwicklung von Kabinenlayouts und -funktionalitäten ermöglichen.

RST wünscht dem DLR viel Erfolg für den zukünftigen Einsatz.

 

 

Quelle: DLR

Weitere Informationen finden Sie hier: www.dlr.de