druckenEmailLesezeichen
Sie befinden sich hier: RST > News > 
16.03.2016

Jugend forscht

Landeswettbewerb „JugendForscht“- MV vom 15.03. bis 16.03.2016 in der Stadthalle Rostock

RST Rostock System-Technik GmbH unterstützt seit vielen Jahren fachlich Schülergruppen und Schülerfirmen bei der Umsetzung ihrer Projekte. Vor 6 Jahren wurde mit einem Rahmenvertrag mit dem BilSE - Institut für Bildung und Forschung GmbH eine Kooperation ins Leben gerufen, die eine bestmögliche außerschulische Betreuung sicherstellen soll. Im Rahmen des Innovationsnetzes "Schüler auf Kurs für MV" sind in diesem Jahr zwei Beiträge beim diesjährigen Landeswettbewerb „jugend forscht“ vertreten, die durch Ingenieure der RST betreut wurden.

 

Nils Pehl und Malte Fink aus der Klasse 11 vom Gymnasium Reutershagen beschäftigten sich seit mehr als 2 Jahren mit dem Thema „Space Debris“. Die Lösung des „Weltraumschrott“ Problems ist eines der Schlüsselthemen, mit den sich die Fachwelt gegenwärtig beschäftigen. Die beiden Schüler haben dieses Thema aufgegriffen und stellen ihre Ergebnisse mit Unterstützung der RST beim diesjährigen Landeswettbewerb der Jury vor.

 

Wolfgang Böttcher aus der Klasse 12 des gleichen Gymnasiums entwickelte im Rahmen des fakultativen Unterrichts und zweier Schülerpraktika im Bereich „mechanische und elektrische Systeme“ der RST in den letzten 3 Jahren das SMART Home System „DynamikH“. Seine Idee: Energie einsparen durch Automatisierung von Besprechungsräumen. Abhängig von der Buchung im Outlook Kalender werden die Heizung und elektrische Verbraucher, wie Licht und Beamer, im Raum zeit- und bedarfsabhängig gesteuert. Im Rahmen seiner Tests mit selbstentwickelten Hard- und Softwarekomponenten konnte er Einsparungen bei Energie- und Heizkosten von mehr als 50% experimentell nachweisen.